Hariprasad Chaurasia

Hariprasad Chaurasia (geb. 1938) spielt die indische Bambusflöte Bansuri und ist der derzeit wichtigste Interpret dieses Instrumentes. Im Alter von 15 Jahren lernte er zuerst die Kunst der Vokalmusik, wechselte dann zur Bansuri. Ab 1957 war er festes Mitglied bei All India Radio in Kalkutta. Ab 1982 wurde seine Technik durch den Unterricht bei Annapurna Devi - der Schwester von Ali Akbar Khan - verfeinert und intensiviert. Hariprasad Chaurasia entwickelte eine besondere Atem- und Spieltechnik. Neben der klassischen indischen Musik spielt er folkloristische Musik, komponiert für Filme und öffnet sich der Zusammenarbeit mit westlichen KünstlerInnen (s. CDs "Remember Shakti", "Music Without Boundaries"). Sein Wissen und seine Kunst gibt er an viele SchülerInnen - u.a. seinem Neffen Rakesh Chaursia - weiter.

 

records:
Ravi Shankar "Shankar Family & Friends" 1974
Zakir Hussain "Making Music" 1985
Hariprasad Chaurasia "Sound Scapes - Music Of The Rivers" 1993
Hariprasad Chaurasia "The Elements: Wind" 1995
Hairprasad Chaurasia "Moon Magic" 1996
Remember Shakti "Remember Shakti" 1999
Louis Banks "Beyond Barriers Vol 2" 1999
Hariprasad Chaurasia "Music Without Boundaries" 2000
Hariprasad Chaurasia "Adi Anant - Creation Mondiale" 2001