Rakesh Chaurasia

Rakesh Chaurasia (geb. ?) gehört wie u.a. Rahul Sharma und Selva Ganesh zur jungen Generation MusikerInnen klassicher indischen Musik, die einen bedeutenden Verwandten haben und wahrscheinlich in den nächsten Jahren eine wichtige Rolle spielen werden. Rakesh Chaurasia ist der Neffen und Schüler Hariprasad Chaurasias.
Neben der Interpretation klassicher indischen Musik hat er sich in der indischen Filmmusik einen Namen geschaffen und ist offen gegenüber anderen Projekten. So spielte er u. a. mit Talvin Singh auf dessen beiden Soloalben.

records:
Hariprasad Chaurasia "Sound Scapes - Music Of The Rivers" 1993
Talvin Singh "OK" 1998
Talvin Singh "ha" 2001
Mychael Danna "Monsoon Wedding" OST 2001
Talvin Singh & Rakesh Chaurasia "Vira" 2002
Shankar Mahadevan "9 nine" 2003
Talvin Singh & Sangat "Songs For The Inner World" 2004
A.R. Rahman & Mychael Danna "Water" 2005
Rakesh Chaurasia u.a. "Greeks And The World" 2005
Suphala "Blueprint" 2007
Diverse Interpreten "Miles From India" 2008